Blog

Wie ist das mit dem Fragen stellen?

Hallo ihr Lieben

in meinem ersten Blog schrieb ich, dass ich in Bälde auf das Thema „Fragen stellen“ eingehe.

Heute ist es so weit.

Was hat es mit dem Fragen stellen so auf sich.

Wenn ich in der Frage bin, lasse ich Möglichkeiten zu, die geschehen können.
Es kann sich etwas eröffnen, ohne zu wissen, was. Ist das nicht abenteuerlich?
Ja, genau…. du läßt etwas in dein Leben, das nie gekommen wäre, wenn du nicht eine Frage gestellt hättest.
Selbstverständlich hast du jederzeit die Möglichkeit, wenn etwas in dein Leben kommt, mit dem du nicht einverstanden bist, neue Fragen zu stellen.
So hast du immer die Möglichkeit zu wählen. Cool, oder?

Wenn ich mir selber eine Antwort auf meine Fragen gebe, schließe ich die Frage und gehe in eine Schlußfolgerung.
Was passiert dann? Genau dass, was du eben schußgefolgerst hast… und dann kommt meistens der „Sager“, siehst, ich wusste es ja schon vorher, dass das geschieht.
Ja, no na ned…. ist doch sonnenklar! Die Energie folgt immer dem, was man sich in sein Leben zieht und es zeigt sich dann so, wie man es sich selber eben schon prophezeit hat.

Stelle dir öfters am Tag Fragen. So kannst du dir ein Leben kreieren wo viele Möglichkeiten zu dir kommen können und du brauchst nur noch zu wählen, was DU möchtest. Cool, oder?

Versuch es einfach und fang heute gleich damit an. Du hast nichts zu verlieren, du kannst nur gewinnen.

Welche Frage kann ich heute an das Universum stellen?
Was kann ich heute in meinem Leben neues kreieren?
Welche Möglichkeiten können sich eröffnen wenn ich danach frage?

WAS IST JETZT NOCH ALLES MÖGLICH?

 

Bist du in der Frage?

Ich war einige Jahre damit beschäftigt, nach etwas zu suchen, was mir für meine körperliche Eigenkreation Linderung und Heilung bringen würde.

Aus heutiger Sicht kann ich nur sagen, wenn ich die Werkzeuge von Access Consciousness schon früher zur Verfügung gehabt hätte, hätte ich mir viel Zeit und Geld im Dschungel mit Ärzten und Therapeuten erspart.

Ich lief von Einem zum Anderen, doch wirklich Veränderung konnte mir keiner ermöglichen.
Was mir heute klar ist, ich fragte auch nicht danach, ob mir dies oder das ein Beitrag sein könnte. Ich verließ mich auf mein Bauchgefühl…. hahahaha, das liebe Bauchgefühl…. das verwirrt auch sehr gerne, denn es lenkt dich von dir ab.

Eines Tages beschloss ich dann doch, zur Schulmedizin zu greifen und ich verpasste mir 6 Stiche Botox…. puhhhh das war ein heißer Schritt für mich, denn dies lies sich ganz schwer mit meiner inneren Einstellung vereinbaren.
Doch mit diesem Schritt veränderte sich zum Ersten mal sehr viel.
Ich hielt Erleichterung und konnte wieder klar sein und war nicht mehr wie benebelt. Gleichzeitig wusste ich aber auch, dass dies sicher keine Dauerlösung für mich war.

Auf Facebook ploppte immer wieder Access Bars auf. Ich konnte gar nichts damit anfangen…. es lies mich allerdings auch nicht mehr los. Immer wenn ich etwas gepostet sah, waren die Kurse im Raum Wien. Ich wollte mir den Weg ersparen und ging damals noch unbewusst in die Frage. Ich schrieb einem Facilitator was es braucht, das ein Kurs in Salzburg stattfinden kann. Sie meinte: 5 Personen. Ich war sofort dabei und fing an zu organisieren. So fand im August 2016 der für mich erste Access Bars Kurs statt.

Heute bin ich so dankbar, dass dieser Samstag kreiert wurde, denn seit diesem Tag hat sich in kurzer Zeit soviel für mich zum Positiven verändert.

Meine körperliche Eigenkreation löste sich in Luft auf, seitdem Botox adeeee!!!
Für meine persönliche Entwicklung, mein Gewahrsein, mein Bewusstsein war es einfach sensationell, es ist einfach WunderBar:S.

Willst DU in deinem Leben Veränderung, dann frage danach.
Frage nach Möglichkeiten, frage das Universum.
Das Universum wartet darauf, für dich etwas tun zu dürfen.

Du weißt nich wie?
Dann frage danach.

Frage ob Access Consciousness Bars auch für dich ein Beitrag für deine Veränderung sein kann?

Dann frage danach ob ICH dir in einer Einzelsession oder in einem Bars Tageskurs ein Beitrag für deine Veränderung sein kann?

Fragen stellen ist ein Werkzeug von  Access Consciousness.
Fragen eröffnen dir Möglichkeiten.
Schlußfolgerungen schließen dir die Möglichkeiten.

Ich freu mich auf dich!

Was ist jetzt noch alles möglich?

 

 

Kindermund

… heut ist Muttertag!!!

Meine liebe Mutter, weiß seit Jahren wie ich zu diesem Tag stehe…..
jedoch fügte ich mich jedes Jahr des Frieden Willens…. und es wurde immer Programm gemacht, das meistens in einem Desaster endete. 😉
Seit einigen Jahren habe ich es geschafft, das dieser Tag anders verläuft.
Es ist ein Tag im Jahr wie jeder andere.

Allerdings, sei angemerkt…..
Mein kleiner Junior geht ja in den KIGA und dort ist dieser Tag natürlich im Jahresprogramm fest verankert. Es wird gebastelt, gebacken, ein Gedicht auswendig gelernt, dass dann beim  Muttertagsfrühstück vorgeträllert wird.

Leider konnte ich dieses Jahr der Einladung nicht folgen und so schickte ich Oma um in den Genuss dieses KIGA Event´s zu kommen.
(Mittlerweile auch mit mäßigem Erfolg…. hihihihi)
Das gebastelte Geschenk wurde von Luca dann aber doch „mir“ heute ohne Kommentar überreicht.

Folgendes Zwiegespräch ergab sich dann zwischen Papa und Sohn bei Übergabe des Geschenk´s.

Papa: Luca, jetzt kannst da Mama das Muttertagsgedicht aufsagen.
Luca: Wieso jetzt?
Papa: Ja, weil heut Muttertag ist.
Luca: Nein, stimmt nicht, der war schon Freitag im Kindergarten.
2x sag ich es sicher nicht.

Kindermund…. so genial…. 

Ich liebe es, wenn Kinder bei sich bleiben und einfach sagen können und dürfen was sie denken.

Wie wäre es, wenn wir uns wieder erlauben, einfach das zu sagen was „UNS“ gerade auf der Zunge liegt?
Wie wäre es, wenn WIR uns nicht verkehrt machen für andere?
Welch ein Beitrag wäre unser „Nichtverkehrtmachen“ für andere?

WAS IST JETZT NOCH ALLES MÖGLICH?

 

 

Anerkennung

Wieviele male erkennst du an, was du verändert, geleistet, kreiert und geschaffen hast?    Meistens erkennen wir nur, was die anderen schaffen, leisten und kreieren.

Deshalb fang heute damit an, mit der Anerkennung was DU alles schon in deinem Leben verändert und kreiert hast.

Wenn DU nicht anerkennst, was du bis jetzt schon alles verändert hast, glaubst du, nichts verändert zu haben. (Gabriele Liesenfeld)

Was braucht es, dass du anerkennst?
Was braucht es, dass du es heute noch tust?

WAS IST JETZT NOCH ALLES MÖGLICH?

jump in?

jump in?

Ja, das ist die Frage der Frage.
Bist du bereit den „JUMP IN“ in die Veränderung zu mehr Leichtigkeit und Freude in deinen Leben zu machen?

Wenn du willst, dass alles so bleibt wie es ist, dann lies und verfolge bitte NICHT meinen Blog. Denn es gibt die Möglichkeit, dass beim Lesen der Zeilen Veränderung geschieht.

Es liegt an dir, es zu wählen. Es ist nur eine Wahl, es ist DEINE Wahl!!!

Warum heißt eigentlich mein Blog WunderBar:S by Sonja?

Na ja, Sonja versteht sich von alleine, dass ist mein Vorname.
WunderBar:S ist meine Wort-Kreation.
Bei meinem ersten Kurs, wo ICH wählte, in meine Veränderung zu gehen sprach der Facilitator immer von – ist das nicht wunderbar?
Ich fand dieses Wort sensationell. Ja, es ist wunderbar, wenn sich dein Leben zu mehr Leichtigkeit und Freude verändert.
So hing ich schnell ein „S“ dran und meine Kreation war fertig.
WunderBar:S by Sonja war geboren.
Es war nicht nur mein neues Business geboren, nein auch ich erweckte zu neuem Leben.
Was seit diesem Tag alles an wunderbarer Veränderung geschah, hätte ich vorher nie gewagt zu denken, dass dies alles möglich ist.
Ich bedanke mich auch aus tiefsten Herzen bei allen, die ein Beitrag für mich waren.

Heute, nach 8 Monate blicke ich auf so viel Sensationelles zurück und freu mich was ich jetzt noch alles kreieren werden.

Was braucht es, dass du dabei bist in deine Veränderung zu gehen?
Was braucht es, das du für dich sensationelles kreierst?

WAS IST JETZT NOCH ALLES MÖGLICH?

 

Erster Blog

yeahhhh…. wie großartig ist denn das? WunderBar:S by Sonja® schreibt einen Blog.

Was hat mich dazu bewegt?

Eines Abend´s saß ich mit einer lieben Freundin bei einem Gläschen Wein und wir plauderten. Nichts außergewöhnliches. Ursula erzählt mir von ihrem Vorhaben einen Blog über ihr Spezialgebiet „Golf & mentales Training“ zu schreiben. Ich fand dies eine grossartige Idee!!!
OK, was hat das nun mit mir zu tun?

Da ich immer in der Frage lebe…. stellte ich mir natürlich sofort eine.
Welch ein Beitrag kann ein Blog für mich sein? Für WunderBar:S by Sonja®? Für Dich?

Das Universum liebt wenn du Fragen stellst…
(dazu gibt´s in einem anderen Blog mal mehr Information dazu)

Und so sitze ich heute schon da und schreibe an meinem Blog.
Ich werde dir zu verschiedenen Themen die mich bewegen und wo ich glaube, die auch für dich ein Beitrag sein könnten, schreiben.
Möglichkeiten gibt es ja genügend, also der Schreibestoff wird wohl nicht so schnell ausgehen.

Was wird uns dieser Blog eröffnen? Welch ein Beitrag wird er für uns sein?

Ich freu mich, wenn du den einen oder anderen Beitrag liest und wenn er für dich ein Beitrag ist.

Deine WunderBar:S by Sonja®

WAS IST JETZT NOCH ALLES MÖGLICH?